Themen dieser Website:
Private Unfallversicherung (PUV)
Für wen eignet sich die PUV?
PUV auch für Kinder?
Leistungen in der PUV
Leistungsausschluss der PUV
PUV im Vergleich zur GUV
Vorteile der PUV
Vergleich der PUV-Anbieter
Beiträge in der PUV
Abschluss einer PUV
Berufsunfähigkeitsversicherung
 
Navigation:
Startseite
Impressum
Empfehlungen
 

Private Unfallversicherung


Leistungen und Vergleiche der PUV

Eine statistische Auswertung der Axel Springer AG ergab, dass 43% von mehr als 31.000 Befragten über eine private Unfallversicherung verfügen. In Anbetracht der Notwendigkeit solch einer Versicherung scheint dieses Ergebnis jedoch nicht ausreichend. Immerhin handelt es sich hierbei um eine Vorsorgeversicherung, die Ernstfälle sinnvoll und effektiv absichert. Wenn man bedenkt, dass sich deutschlandweit jährlich mehr als acht Millionen Unfälle mit teils schwerwiegenden Folgen ereignen und hiervon nur ein Bruchteil durch die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt ist, wird schnell klar, warum es sich bei einer privaten Unfallversicherung um eine Notwendigkeit handeln sollte.
Die private Unfallversicherung als Sicherheitsnetz
So bietet die private Unfallversicherung den entscheidenden Vorteil, nicht nur bestimmte Personengruppen zu versichern, sondern sich allen Versicherungsnehmern anzunehmen. Weiterhin werden nicht nur - wie es in der gesetzlichen Unfallversicherung der Fall ist - Unfallereignisse an einem vorgeschriebenen Ort berücksichtigt, sondern Unfälle aller Art. In Anbetracht der Tatsache, dass grundsätzlich an allen Orten Gefahrenquellen lauern, die folgenschwere Unfälle verursachen können, sollten diese auch gut abgesichert sein.
Als Beispiele können im eigenen Haushalt, im Garten oder bei dem lang geplanten Ausflug durch den Kletterwald, ebenso an heißen Sommertagen im Schwimmbad Unfälle vorkommen, die das restliche Leben entscheidend beeinflussen. Für die Betroffenen ist es in solchen Fällen gut zu wissen, einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, der ein entsprechendes Sicherheitsnetz entgegen den finanziellen Risiken spannt.
Geld ist nicht alles
Sicher ist es für Unfallgeschädigte immer schwer zu verkraften, dass alle Seiten versuchen, Schmerzen mit Geld zu lindern. Dem ist sich auch die private Unfallversicherung bewusst - weshalb diese im Versicherungsfall nicht ausschließlich Geldleistungen erbringt. Stattdessen wird ebenfalls auf Rehabilitation gebaut. Zurück ins Leben heißt das Ziel, welches durch sinnvolle und hilfreiche Rehabilitationsmaßnahmen angestrebt wird. Unfallbetroffene können sich solche Maßnahmen aufgrund der enormen Kosten zumeist nicht leisten. Also ist es gut zu wissen, dass es Versicherungen wie die private Unfallversicherung gibt, die sich solchen Angelegenheiten widmet.
Gleiches gilt bei einem durch Unfall verursachten Todesfall. Durch finanzielle Mittel werden Hinterbliebene nur wenig getröstet. Die Unfallversicherung leistet auch an dieser Stelle nicht nur Geld, sondern ebenso Einfühlungsvermögen und tatkräftige Unterstützung. Etwa bei der Trauerbewältigung oder auch bei formalen Angelegenheiten.
Fazit
Die private Unfallversicherung bietet weit mehr als ein finanzielles Polster. So widmet sich diese ihren Versicherungsnehmern, beweist Kompetenz und Einfühlungsvermögen. Somit ist die private Unfallversicherung ein starker Partner an der Seite von Versicherungsnehmern und zur optimalen Vorsorge bestens geeignet.